Adios Arecibo – war schön SETI mit dir gecruncht zu haben

Einen guten Teil meiner digitalen computerjugend haben meine Rechner und die meines freundeskreises damals damit verbracht, in aufzeichnungen aus dem all nach ausserirdischen zu suchen. das hat ne Menge Strom gefressen.

Der Bildschirmschoner von seti at home hat computer auf der ganzen Welt m im leerlauf genutzt, um die Aufzeichnungen des damals weltgrössten radioteleskops in arecibo auszuwerten. Manche kennen die Geschichte vielleicht auch noch aus dem Film Contact mir Jodie Foster.

Heute ist das Teleskop endgĂŒltig zusammen gebrochen

https://mobile.twitter.com/DavidBegnaud/status/1333746725354426370

Traurig.

Theater ist kein digitales Medium

Gerade lĂ€uft das WeihnachtsstĂŒck Der RĂ€uber Hotzenplotz von Radio Bielefeld im Stream aus dem Bielefelder Theater.

Und was ich frĂŒher als Kind schon bei Ohnsorgtheater solchen TV-Theater Hybriden as Kind dachte, hat die Kulturwissenschaftlerin aD des Haushalts gerade formuliert:

Das Medium ist digital nur schwer zu ertragen:

Als Zuschauer:in auf dem heimischen Sofa statt im roten Samtsessel fĂŒhlt man sich dauerhaft angeschrien.

Das Kind möchte nach 3 Minuten dann doch lieber „Die neue Maus“ schauen.

„Da reden die Leute normal“

Und dabei war das Indenstreamkommen holprig genug: Bei Radio Bielefeld war die Webseite ĂŒberlastet. Netterweise hat Luca in den Facebook-Kommentaren den Link direkt zum Stream gepostet.

Deine Notizen mĂŒssen Dir Spaß beim lesen machen

Viele MEINER Notizen sind einfach nur schnell hingerotzte Stichpunkte

Oder ellenlange Listen an Content, Ideen, Referenzen, Zitaten undwasweißichnichtnochalles

Jedenfalls machen sie zu 95% nicht viel Spaß zu lesen.

Das werde ich dann wohl mal Àndern.