Mist: Komme an mein altes Blog wohl nicht mehr ran

Der ursprüngliche Server läuft aus unerfindlichen Gründen schon lange nicht mehr, meine Backups über Jetpack haben mich im Stuich gelassen, aber ich hatte mir immer vorgenommen, die wichtigen Inhalte aus Soup.io rauszuholen. Der Service hat nämlich Wacker alles, was ich online so produziert habe, zusammen geführt. Leider habe ich wohl das Memo nicht bekommen, dassContinue reading „Mist: Komme an mein altes Blog wohl nicht mehr ran“

Semantisches WordPress als ausgelagertes Gehirn

Nachdem der Corona-Urlaub zum Aufräumen, Umgestalten und Optimieren, Aufräumen der Wohnung und der lokalen Wolken-Geräte genutzt wurde, mache ich mich auf die Suche nach einer Lösung, dieses ausgelagerte, öffentliche Hirn besser zu organisieren und damit auch regelmäßig zu nutzen. Irgendwas in Richtung . Hier eine Präsentation dazu, vom Programmierer des gleichnamigen MacTools, der hier undContinue reading „Semantisches WordPress als ausgelagertes Gehirn“

Angst vorm Unperfekten

Ich bin mit der Arbeitshaltung „entweder Du machst es richtig oder gar nicht“ aufgewachsen. Eine Haltung, die in einem medizinisch-technischem Beruf wie ihn mein Dad 40 Jahre lang ausgeübt hat, lebenswichtig sein mag. In diesem digitalem Umfeld ist sie aber mehr as hinderlich – sie kann tödlich sein. Seit gut 3 Jahren arbeite ich daranContinue reading „Angst vorm Unperfekten“

Wieso haste denn nun NOCH ein Blog?

Tja, das war so: Mein ältestes Blog ist kaputt. Ein anderes macht keinen richtigen Sinn mehr und wird geändert. Noch ein anderes ist schon länger verwaist. und ich wollte endlich wieder ein Blog haben, in dem ich genau das machen kann, was ich dem Peter letztens in unserem Gespräch drüben im comspace Podcast geraten habe:Continue reading „Wieso haste denn nun NOCH ein Blog?“