Obsidian – der Werkzeugschuppen für den Digitalen Garten

In meinem Evernote hatten sich innerhalb von 12 Jahren über 10.000 Notizen angesammelt.

Leider unterstützt Evernote nicht sehr gut dabei, zum Creator zu werden, sondern hat (zumindest mich) nur zum Sammler gemacht.

Klar, die Zettelkasten-Methode war mir auch vorher schon ein Begriff, aber in Evernote konnte ich sie nie so produktiv umsetzen, wie in Obsidian.

[[Wiki-Links]], Bidirektionale Links und der Wissens-Graph machen die App einfach zum Werkzeug und Acker für den Digitalen Garten zugleich.

Das nur als kurze Einführung, damit ich etwas zum Verknüpfen habe 😉 Dieser Beitrag muss noch viel weiter wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.